Hackfleisch oder Mett selbstgemacht

Ganz frisch ist selbst gemachtes Gehacktes

In Thüringen heißt es Gehacktes, gelegentlich wird im Fleischerfachgeschäft unterschieden, ob es gewürzt oder nicht gewürzt angeboten wird. Gehacktes ist i.d.R. gewürzt, während Hackfleisch ungewürzt und ungesalzen ist.

Gehacktes selbst zu machen ist nicht weiter aufregend, das Wichtigste was dazu gebraucht wird ist ein Fleischwolf, frisches Fleisch und ein paar Gewürze.

Schweinekamm für Hackfleisch

Zum Hackfleisch - Machen eignet sich Kamm (Nacken) oder Schulter vom Schwein.

Das Fleisch in kleine, zum Fleischwolf passende Streifen schneiden und würzen.

Schweinekamm für Hackfleisch

Links im Bild steht das gewürzte Fleisch bereit.

Gewürzt mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Majoran und einer Prise Muskat.

Frisches Hackfleisch

Frisches Gehacktes aus dem Fleischwolf - sieht das nicht lecker aus? Ja! Und nicht nur das: Es schmeckt auch lecker!

Wenn es besonders fein sein soll, wird es zweimal durch den Fleischwolf gedreht.

Das selbstgemachte Gehackte wird genauso verwendet wie fertig Eingekauftes: Zu Hackbraten, Bouletten (Frikadellen, Klopse), Fleischklößschen, Füllungen für Kohlwickel oder einfach so aufs Brot mit Zwiebelringen.


Anbieter: nmq​rstx-18­@yahoo.de, die Seite verwendet funktionsbedingt einen Session-Cookie und ist Bestandteil meines nach modernen Aspekten in Perl entwickelten Frameworks.