Der Donon in den Vogesen

Auf dem Donon in den nördlichen Vogesen

Als altertümliche Kultstätte bekannt, ist der Donon ein 1009 m hoher markanter Berg der Nordvogesen mit einer sehr schönen Aussicht. Für den Geologen interessant ist der für die Nordvogesen typische Sandstein, in denen kleinere Kieselsteine eingeschlossen sind (Konglomerat). Dieser Stein ist nur locker gebunden und verwittert leicht zu Sand, dabei werden die Kieselsteine frei.

Im Gipfelbereich wurden einige Steinplatten gefunden, in denen Reliefs eingearbeitet sind. Ein paar dieser Tafeln sind unterhalb vom Gipfel, nähe der Dononstraße im Halbkreis aufgestellt (siehe Foto), weitere Tafeln u.a. Fundstücke finden sich im archäologischen Museum in Strasbourg. Wann, von wem und zu welchem Zweck diese Reliefs erzeugt worden sind ist nicht überliefert. Der weithin sichtbare "Tempel" wurde im Jahr 1869 auf dem Gipfelplateau errichtet.

Zu erreichen ist der Donon auch für den Ortsunkundigen recht einfach: Von Strasbourg aus (Autobahn A 35) einfach der Beschilderung nach St. Die folgen und dann nach Schirmeck abbiegen. In Schirmeck ist die Straße zum Pass Col du Donon gut ausgeschildert. Oben am Pass gibt es viele Parkmöglichkeiten rund um das Hotel zum Donon. Von dort aus ist der Gipfel zu Fuß in gut 30 Minuten zu erreichen.

relief tempel

Unser Ausflug letzten Samstag (22.8.2009) war der Zweite zu diesem heiligen Berg. Das Erstemal sind wir im Sommer 1990 oben gewesen, also vor 19 Jahren. Angenehm überrascht hat uns die Stadt Schirmeck, die nun richtig schön anzuschauen ist, das war damals bei Weitem nicht so. Neu ist auch ein kleines "Entenmuseum" am Ortsausgang von Schirmeck an der Pass-Straße. Enten: Fahrzeuge vom Hersteller Citroen, Marke 2 CV; dieses Museum ist eine echte Bereicherung für Schirmeck.

Der Donon hat sich nicht verändert, wie soll es auch anders sein. Weit geht der Blick über die Nordvogesen in die Lorraine (Lothringen). Östlich der Champ du Feu und weiter südlich der Elsässer Belchen (Ballon d'Alsace). Schön ist es im Elsass, wo es noch viel zu entdecken gibt. Ein Grund mehr, Französisch zu lernen, um auch mal mit den Nachbarn ins Gespräch zu kommen.


Anbieter: nmq​rstx-18­@yahoo.de, die Seite verwendet funktionsbedingt einen Session-Cookie und ist Bestandteil meines nach modernen Aspekten in Perl entwickelten Frameworks.