Szegediner Gulasch mit Dampfnudel

Dampfnudeln sind Hefeklöße oder Hefeknödel, Gulasch mit Sauerkohl

Szegediner Gulasch

Gulasch von Rind oder Schwein oder Beides wird zunächst ganz normal zubreitet: Das Fleisch mit wenig Zwiebeln anbraten, Wasser zugießen und fast fertig schmoren (ca. 2 1/2 Stunden).

Eine halbe Stunde vor Ende des Garvorgangs kleingeschnittenes Sauerkraut (Sauerkohl) hinzufügen und damit den Gulasch noch eine halbe Stunde leise kochen lassen. Dabei die Flüssigkeitsmenge kontrollieren, ein Gulasch darf nicht zu trocken werden, andererseits aber auch nicht allzu wässrig.

Hefeknödel

Solange der Gulasch in der Endphase schmort, setzen wir den Teig für den Hefeknödel an. Dazu Mehl mit Trockenhefe mischen, 1/4 Ltr. warmes Wasser hinzufügen und glattrühren. Den Ansatz warmstellen und beobachten. Schäumt die Hefe kräftig hoch, kann der Knödel fertiggestellt werden: Schrittweise Mehl hinzugeben, den Knödel dann formen und in eine Kastenform geben.

Den aufgegangenen Hefeknödel eine halbe Stunde lang in der Kastenform kochen (Dampfnudel).

Szegediner Gulasch komplett

Serviervorschlag: Szegediner Gulasch mit Knödel. Rotwein passt genausogut wie Bier. Guten Appetit!


Anbieter: nmq​rstx-18­@yahoo.de, die Seite verwendet funktionsbedingt einen Session-Cookie und ist Bestandteil meines nach modernen Aspekten in Perl entwickelten Frameworks.