Saumagen ist eine Spezialität aus der Pfalz

Pfälzer Saumagen mit Bratkartofeln

Bratkartoffeln (Backkartoffeln)

Anstatt Bratkartoffeln, nunja, eine Scheibe Roggenbrot würde es auch tun. Aber nichts geht über Bratkartoffeln! Und so werden die bei mir gemacht:

Kartoffeln schälen und waschen. Zwischenzeitlich eine entsprechende Menge Butter mit Olivenöl auf einem Backblech flüssig machen. Die Kartoffeln in kleine Stücke schneiden, mit einem frischen Geschirrtuch abtupfen und auf das Blech geben. Mit Salz überstreuen und einmal in der Butter wenden.

Nun die Backröhre auf ca. 250°C hochheizen, dabei kann das Blech bereits eingeschoben sein und Ober- Unterhitze ist eingeschaltet. Der Backvorgang dauert etwa eine halbe Stunde bis zu Bräune der Kartoffeln. Während dieser Zeit die Kartoffeln nicht wenden, vielmehr die Wärmezufuhr von oben über Zu- und Abschalten der Grill-Heizwendel zu der Wärmezufuhr von unten angleichen.

Saumagen und Sauerkohl

Saumagen gibt es in jeder Pfälzer Metzgerei, die oftmals auch frisches Sauerkraut führen. Gelegentlich wird Saumagen auch in Dosen verkauft, hierbei Dosenboden und -Deckel entfernen, den Saumagen herausschieben und in Scheiben schneiden. Bei Scheiben aus dem richtigen Saumagen die Hülle entfernen. Die Scheiben werden in Butter gebraten bis zur beginnenden Bräune, dazu sind für jede Seite cirka fünf Minuten einzuplanen.

Pfälzer Saumagen

Fertig zum Servieren: Pfälzer Saumagen mit Bratkartoffeln und Sauerkraut. Dazu passt am Besten ein Bier.

Guten Appetit!


Anbieter: nmq​rstx-18­@yahoo.de, die Seite verwendet funktionsbedingt einen Session-Cookie und ist Bestandteil meines nach modernen Aspekten in Perl entwickelten Frameworks.