Gulasch mit Nudeln

Rind- oder Schweinefleisch für einen Gulasch

Gulasch mit Nudeln

Gulasch können Sie mit Schweinefleisch, Rindfleisch oder beides gemischt zubereiten. Das in kleine Stücke geschnittene Fleisch in heißem Fett (sparsam!) anbraten bis zur beginnenden Bräune.

Nach dem ersten Wenden der Fleischstückchen Zwiebelstreifen hinzufügen, die Hitze verringern und weiter anbraten. Tipp: Beginnen Sie das Anbraten mit der dem Fett verträglichen größtmöglichen Hitze, damit vermeiden Sie, dass aus dem Fleisch der Saft austritt.

Nach dem Anbraten Wasser hinzugeben und den Gulasch etwa zwei Stunden abgedeckt schmoren lassen. Vorteilhaft erfolgt das Anbraten am Vorabend, somit kann sich der Fleischgeschmack in der Soße besser entfalten.

Eine halbe Stunde vor dem Ende der Garzeit kann der Gulasch schon einmal mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt werden. Weitere mögliche Gewürzzutaten sind geriebene Muskatnuss und Knoblauch. Letzteren in groben Stückchen mitkochen lassen und erst kurz vor dem Servieren zerdrücken, hmm... Lecker!

Als Beilage für den Gulasch eignen sich Nudeln genausogut wie Knödel oder einfach nur Kartoffeln. Zum Binden der Soße empfehle ich feine Kartoffelstärke; in wenig Wasser mit Creme Fraiche angerührt einfach hinzugeben unter ständigem Rühren.

Individuell lässt sich ein Gulasch weiter gestalten, je nach Geschmack also geriebenen Käse hinzufügen oder Peperonisauce oder Beides.

Guten Appetit!


Anbieter: nmq​rstx-18­@yahoo.de, die Seite verwendet funktionsbedingt einen Session-Cookie und ist Bestandteil meines nach modernen Aspekten in Perl entwickelten Frameworks.