Leinöl mit Pellkartoffeln und Quark

Kräuterquark mit Pellkartoffeln

Für dieses Gericht braucht es erstaunlich wenig. Außerdem lassen sich die Zutaten variieren und weitestgehend individuellen Bedürfnissen anpassen. Für drei Personen brauchen Sie drei Becher Quark, einen guten Viertelliter Milch, eine Handvoll Kartoffeln (am Besten Frühkartoffeln) und ein paar Kräuter.

Quark und Kartoffeln

Als Erstes werden der Quark mit der Milch verrührt und die Kräuter hinzugefügt. Grundgewürze sind wie immer Pfeffer und Salz.

Je nach Geschmack und Verfügbarkeit passen außerdem: Pimpinelle, Borretsch, Dill, Knoblauch, Schnittlauch und Zwiebel.

Den Quark im Kühlschrank kaltstellen und mindestens eine halbe Stunde mit den Kräutern durchziehen lassen. In dieser Zeit können die Kartoffeln als Pellkartoffeln angesetzt werden.

Zum Servieren mit dem Quark werden die Kartoffeln entweder abgepellt oder naturbelassen, was bei ganz jungen Frühkartoffeln zu empfehlen ist. Eine Zugabe von Leinöl oder Olivenöl rundet dieses Gericht geschmackvoll ab und trägt zur Sättigung bei. Wer es gerne etwas schärfer mag: Ein paar Sprizer Peperonisauce passen natürlich auch.

Guten Appetit!


Anbieter: nmq​rstx-18­@yahoo.de, die Seite verwendet funktionsbedingt einen Session-Cookie und ist Bestandteil meines nach modernen Aspekten in Perl entwickelten Frameworks.