DDR Tomatensoße mit Speck und Zwiebeln

Es könnte eine helle Soße werden, oder auch richtig tomatig

Speck in Würfel schneiden, ebenso eine Zwiebel. Beides zusammen goldgelb ausschwitzen und etwas abkühlen lassen. Einen gehäuften Teelöffel Kartoffelstärke hinzufügen und glattrühren. Je nach Verfügbarkeit mehr oder weniger Tomatenmark hinzufügen und wiederum schön glattrühren.

Einen Kessel Wasser aufsetzen. Die Schwitze wird nun mit heißem Wassser aufgegossen unter ständigen Rühren. Gleichzeitig wird Hitze von unten gegeben, damit die Soße aufkochen kann. Der Teelöffel Kartoffelstärke bestimmt die Endmenge, das wird ungefähr ein halber Liter Tomatensoße, ausreichend also für zwei Personen.

Gewürzt wird nun mit reichlich Knoblauch, einfach ein oder zwei geschälte Knoblauchzehen hineingeben, danach muss die Soße noch etwa zwanzig Minuten köcheln. Zum Schluss mit Pfeffer und Salz abschmecken und kurz vor dem Servieren die Knoblauchzehen zerdrücken. Nicht fehlen sollte ein Spritzer Apfelessig und eine Prise Zucker.


Die rein persönlichen Zwecken dienende Seite verwendet funktionsbedingt einen Session-Cookie. Datenschutzerklärung: Auf den für diese Domäne installierten Seiten werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten erhoben. Das Loggen der Zugriffe mit Ihrer Remote Adresse erfolgt beim Provider soweit das technisch erforderlich ist. @: Rolf Rost, Am Stadtgaben 27, 55276 Oppenheim, nmq​rstx-18­@yahoo.de