Käsesuppe mit Zwiebeln und Emmentaler

Suppe mit geriebenen Emmentaler

Zuerst wird der Käse gerieben, vorteilhaft lässt sich ein konfektionierter geriebener Emmentaler aus dem Supermarkt verwenden, damit entfällt die Arbeit des Reibens. Emmentaler eignet sich sehr gut für eine Käsesuppe.

Als Nächstes wird Butter ausgelassen und darin ein paar Zwiebelstreifen goldgelb geschwitzt. Achtung: Butter nicht allzusehr erhitzen, zur Sicherheit wird ein bischen Olivenöl hinzugegeben, da brennt das nicht so schnell an. Die Schwitze leicht abkühlen lassen und einen Esslöffel feine Kartoffelstärke darin glattrühren.

Die Schwitze wird mit heißem Wasser aufgefüllt und muss kurz aufkochen. Im Ergebnis dessen haben wir eine gebundene helle Soße, nun streuen wir den geriebenen Käse klumpenfrei ein und nehmen vorher den Topf von der Herdplatte. Das ist wichtig, denn der geriebene Käse setzt sich gerne am Topfboden fest und ist dann nicht mehr lösbar!

Zum klumpenfreien Einrühren des geriebenen Käse ist ein Schneebesen sehr hilfreich. Gewürzt wird mit Pfeffer und Salz. Serviert wird die Käsesuppe mit heißen Croutons oder Backerbsen.


Anbieter: nmq​rstx-18­@yahoo.de, die Seite verwendet funktionsbedingt einen Session-Cookie und ist Bestandteil meines nach modernen Aspekten in Perl entwickelten Frameworks.