Schwemmknödel mache ich mit Brandteig

Schwemmknödel nach einem uralten Rezept von der Oma

Schwemmknödel werden aus Brandteig gemacht und sind eine leckere und sehr bekömmliche sättigende Einlage für klare Suppen. Das Rezept dazu ist denkbar einfach, wir brauchen ein bischen Fett oder Öl, Wasser+Ei und weißes Mehl, letzteres alle zu gleichen Volumenanteilen.

bild1 bild2 bild3

Das Fett in eine weite Bratpfanne geben, Mehl, Wasser und das Ei hinzufügen, alles glatt rühren und dann erhitzen. Unter ständigen Rühren wird der Teig "abgebrannt" also solange Rühren, bis sich der Brandteig als ein Kloß vom Boden löst.

bild4 bild5 bild6

Vom Brandteig werden schließlich kleine Klöschen abgestochen, zu Knödelchen gerollt und in die Suppe gegeben, hier eine klare Gemüsesuppe mit frischen Gemüse der Saison.

Guten Appetit!

bild7

Ebenfalls aus Brandteig gemacht: Semmelknödel. Hierzu wird der Brandteig wie oben beschrieben gemacht und mit einem Ei sozusagen "verlängert". Semmelmehl mit etwas Backpulver mischen, den Teig fertigkneten und in eine passende Kastenform geben. Der Knödel wird etwa eine halbe Stunde gekocht und zum Servieren mit einem Knödelschneider in Scheiben geschnitten.

Semmelknödel sind eine herzhafte Beilage zu Gulasch oder Braten.


Anbieter: nmq​rstx-18­@yahoo.de, die Seite verwendet funktionsbedingt einen Session-Cookie und ist Bestandteil meines nach modernen Aspekten in Perl entwickelten Frameworks.