Marx, Engels und Lenin im Jahr 2020

Wie es um den Marxismus-Leninismus im Jahr 2020 steht, Gedanken zu einer Philosophie und deren Vertreter. [Perl]

Die historische Mission der Arbeiterklasse

Nach wie vor gelten die von Karl Marx und Friedrich Engels aufgestellten Gesetzmäßigkeiten gesellschaftlicher Entwicklungen. Die Geschichte der Menschheit ist eine Geschichte der Klassengegensätze und solange es diese Gegensätze gibt, ist die Geschichte der Menschheit auch eine Geschichte von Kriegen, Elend und Not sowie Ausbeutung und Unterdrückung. Daran hat sich bis heute nichts geändert! Natürlich tut der Kapitalismus alles, um den Klassencharakter der Gesellschaftsordnung zu verschleiern. Aber genau dieser Fakt, daß es in jeder heutigen Gesellschaft Klassen gibt, ist die alles entscheidende Frage und dabei ist es völlig unerheblich, welchen Glauben oder Religion die Menschen anhänglich sind. Einzig die Klassenzugehörigkeit und die damit verbundene Stellung zu den Produktionsmitteln kennzeichnet den Stand der sozialen und kulturellen Entwicklung der Menschen einer Gesellschaft.

Nun, die Arbeiterklasse ist die Klasse derjenigen die keine Produktionsmittel, sprich Fabriken oder Landwirtschaften besitzen und damit sind Arbeiter grundsätzlich gezwungen ihre Arbeitskraft an diejenigen zu verkaufen welche die Produktionsmittel (PM) besitzen. Natürlich tut die Klasse der Bourgeoisie (wie Marx die Klasse der Kapitalisten nannte) alles dafür, dem Arbeiter eine möglichst schwache Vehandlungsbasis zu bieten wenn es darum geht Löhne und Gehälter auszuhandeln. Des Weiteren ergreift die Bourgeoisie jede erdenkliche Maßnahme zur Bekämpfung der Arbeiterklasse, Mieterhöhungen, Einwanderung, Migration, Fachkräfteimport und Erhöhung des Rentenalters sind nur Einige solcher Maßnahmen.

Infolge der sich stetig zuspitzenden Klassengegensätze, der Verschärfung von Ausbeutung und Unterdrückung wächst auch die Kampfbereitschaft der Arbeiterklasse, sich vom Joch der Unterdrücker zu befreien und schließlich auch diesen Kampf zu vollenden. Diese historische Mission der Arbeiterklasse ist gesetzmäßig. Der Sieg über die Bourgeoisie ist ein Sieg der Demokratie, ein Sieg der Vernunft und letztendlich der einzig gangbare Weg der gesamten Menschheit in die Zukunft. Ein Sieg des Humanismus über die Unmenschlichkeit!

Die Rolle des kapitalistischen Staates

Der Staat hat die Aufgabe die Macht der herrschenden Klasse zu sichern. Dafür gibt es Staatsorgane wie Polizei, Justiz und deren Ausführende, die Armee und auch Organe die konspirativ arbeiten (Geheimdienste). In erster Linie wird ein Staat durch Steuern finanziert aber auch Kapitalerträge aus Unternehmen an denen der Staat beteiligt ist, finanzieren diesen Staat. Des Weiteren fließen als Werbekosten deklarierte Gelder in die Kassen des Staates der damit einen umfangreichen Propagandaapparat betreibt, dazu gehören die sogenannten Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk und Fernsehunternehmen aber auch die Privaten Mediengruppen die alles andere als unabhängig sind und auch die sogenannten sozialen Netzwerke sind vom Staat wesentlich mitfinanziert und damit im Grunde genommen staatliche Organe. Die Armee ist eine Söldnerarmee und dient nicht etwa dazu Volk und Vaterland zu verteidigen sondern einzig die Interessen privater Unternehmer. Der Begriff der Volkswirtschaft ist falsch, weil die gesamte Wirtschaft ein Verbund privater Unternehmen ist die mitnichten das Ziel haben materielle, kulturelle und soziale Bedürfnisse des Volkes zu befriedigen.

Sämtliche vom Staat verabschiedete Gesetze dienen dazu die Interessen kapitalistischer Unternehmer durchzusetzen. Darunter fallen natürlich auch Gesetze die im sozialen Bereich ihre Wirkung entfalten. So ist die Agenda 2010 als Durchführungsbestimmung zur Bekämpfung und Unterdrückung der Arbeiterklasse zu verstehen, Sozialamt, Jobcenter und Arbeitsamt sind die Exekutiven, die ausführenden Organe. Der Staat sorgt dafür, daß ausländische Unternehmer im eigenen Land Kapital ansiedeln dürfen und der Staat schafft die gesetzlichen Grundlagen für den Fachkräfteimport. Lügengeschichten wie die Lüge vom demografischen Wandel, die Flüchtlingslüge und die Lüge vom Fachkräftemangel begleiten diese Maßnahmen die allesamt nur der Unterdrückung der Arbeiterklasse dienen und den Unternehmern Milliardenprofite bringen. Schließlich steht auch die Kirche im Dienste des Staates.

Ein unglaublich kostenintensiver Parlamentarismus wird betrieben nur um den Schein der Demokratie zu bewahren. Die ganze Parteienlandschaft stellt sich schützend vor private Unternehmen und wird natürlich auch über diese finanziert. Politiker und Parteimitglieder machen sich undurchsichtig um ihre Hintermänner zu verschleiern, auch das ist in der Geschichte nicht neu. Ebenso sorgt der Staat dafür, daß die unterschiedliche Entwicklung der Länder (bundesweit, EU-weit, weltweit) durch private Unternehmer profitbringend ausgenutzt werden kann. So hat der Staat der Bundesrepublik nicht das geringste Interesse an einer Ost-West-Angleichung obwohl er ständig das Gegenteil behauptet. Auch mit der damit verbundenen Dezentralisierung der Arbeiterklasse wiederholt sich hierbei nur Geschichte: Der Staat verhindert, daß sich Arbeiter und fortschrittliche Kräfte organisieren um den Klassenkampf gegen die Ausbeuter zu führen.

Eine besondere Rolle nimmt dabei die postum betriebene Hetzpropaganda gegen die UdSSR und die DDR ein, das ist unverkennbar. Insbesondere versucht man, der ehemaligen DDR und seinen Bürgern eine rechte, rassistische und auch antisemitische Gesinnung im nachhinein unterzujubeln.

Des Weiteren wirkt die vom Staat betriebene Propaganda unmittelbar in unserem Bewusstsein. Die ganze Propaganda, Radio, Film und Fernsehen sollen hauptsächlich das Klassenbewusstsein ausschalten und von der Realität ablenken, Kunst und Kultur werden dafür direkt dem Kapital untergeordnet. So wird dem Arbeiter suggeriert daß er ein Bürger ist also der Bourgeoisie angehört und auch Intellektuelle fühlen sich zum Bürgertum gehörig, d.h., daß Lehrer, Professoren usw. in den Dienst der Bourgeoisie gestellt und für besonders gute erzählte Lügengeschichten ausgezeichnet werden. Der Staat vertritt die Interessen privater Unternehmer und nicht etwa die Interessen des Volkes und schon gar nicht die Interessen der Arbeiterklasse. Eine Staatsbürgerschaft ist nur etwas wert sofern sie im Interesse des Staates besteht. Aus Letzterem resultieren auch doppelte und mehrfache Staatsbürgerschaften.

Klimawandel und Umweltzerstörung

Die massive und weltweite Vernichtung natürlicher Ressourcen aufgrund der Profitgier einer Minderheit hat mittlerweile dramatische Folgen für das weltweite Klima und die Umwelt in der wir alle leben. Gleichermaßen haben Flucht und Vertreibung dieselben Ursachen, sind also nicht immer die unmittelbare Folge von Kriegen. Mitnichten auch geht es bei der industriellen Produktion von Lebensmitteln um die Befriedigung von Bedürfnissen oder um die Welternährung sondern einzig darum maximale Profite zu erzielen wobei dafür den Unternehmern jedes Mittel recht ist wie z.B. Brandrodung und der massive Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und Düngemitteln mit nicht gerade trivialen Folgen für die Luft die wir alle atmen und das Trinkwasser was wir alle trinken.

Der sogenannte Kohleausstieg ist genauso eine großangelegte Propagandalüge wie der Atomausstieg und damit ein einziges Lügengebäude. Und natürlich geht es auch im Fahrzeugbau nicht etwa um einen geringeren CO2-Ausstoß oder anderweitige Schadstoffe wie Stickoxide und Feinstaub. Elektromobilität ist bestens geeignet, die Profite die mit herkömmlichen Fahrzeugen erreicht werden praktisch ins Unermeßliche zu steigern. Zumal der Energiebedarf batteriebetriebener Fahrzeuge praktisch doppelt zu hoch ist wie der Energiebedarf herkömmlicher Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Und natürlich tut auch hier die staatliche Propaganda alles um diese Fakten zu verschleiern. Darüber hinaus werden staatliche Gelder angewandt für Forschung und Entwicklung an deren Ergebnissen private Unternehmen profitieren.

Was gibt ein Privatunternehmen der Gesellschaft?

Kurze Antwort: Gar nichts. Aber schauen wir uns das etwas genauer an. Daß ein Unternehmer Steuern zahlt wurde weiter oben bereits festgestellt. Diese Steuern jedoch finanzieren den Staatsapparat, also die Diäten der Parlamentarier, Polizei, Justiz usw. und dieser Staat dient lediglich dem Machterhalt der herrschenden Klasse. Werbekosten werden mit derselben Zweckbestimmung angewandt. Wohnungsbauunternehmen bauen Wohnungen und Häuser nicht etwa um soziale Bedürfnisse zu befriedigen sondern einzig und allein der Profite wegen. Und das was ein Unternehmer dem Arbeiter zahlt schließlich, reicht allenfalls dahingehend, daß der Arbeiter seine Arbeitskraft regenerieren kann. Wir sehen also, kapitalistische Unternehmen tun gar nichts für die sie umgebende Gesellschaft, ganz im Gegenteil: Für Schäden an Natur und Umwelt die im Zuge kapitalistischer Produktionsprozesse zwangsläufig entstehen, kommt das Volk auf und nicht etwa der diese Schäden verursachende Unternehmer.


Datenschutzerklärung: Diese Seite dient rein privaten Zwecken. Auf den für diese Domäne installierten Seiten werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten erhoben. Das Loggen der Zugriffe mit Ihrer Remote Adresse erfolgt beim Provider soweit das technisch erforderlich ist. nmq​rstx-18­@yahoo.de