Der Unterschied zwischen pflanzlichem Öl und tierischem Fett

Tierische Fette enthalten genausowenig Cholesterin wie pflanzliche Fette Zellulose enthalten

Um es kurz zu machen: Es gibt keinen Unterschied. Pflanzliche Fette sind ganz genauso aufgebaut, wie tierische Fette. Fette sind Ester, ein Alkanol ist mit einer mehr oder weniger langkettigen Fettsäure verestert. Zum Beispiel bildet Glyzerin, ein dreiwertiger Alkanol, mit Stearin-, Palmitin- oder Ölsäure einen Ester und dieses Fett kann sowohl pflanzlichen als auch tierischen Ursprung sein.

Die allgemein verbreitete Behauptung, dass tierische Fette Cholesterin enthalten, ist also nicht richtig. Richtig wäre eher die Feststellung, dass Cholesterin in tierischen Körpern als Zellbaustein Verwendung findet.

Gesättigte und ungesättigte Fettsäuren

Es gibt gesättigte und einfach oder mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Die daraus resultierenden Fette unterscheiden sich in Konsistenz und Streichfähigkeit, auch diese Feststellung ist unabhängig davon, ob es sich um tierische oder pflanzliche Fette handelt. Mit ungesättigten Fettsäuren aufgebaute Fette bzw. Öle werden ranzig durch Oxidation (Sauerstoffaufnahme). Bei Omega-3-Fettsäuren ist die Mehrfachbindung am Dritten C-Atom der Kette platziert, wobei sich die COOH-Gruppe am entgegengesetzten Ende befindet.

Hilfe, ich hab Cholesterin im Blut!

Na und? Irgendwie muss dieser wesentliche Zellbaustein ja transportiert werden. Ähnlich wie Zellulose der Baustein für pflanzliche Zellen ist, ist Cholesterin der Baustein für tierische Zellen. Während die mit der Nahrung aufgenommene Cholesterinmenge minimal und somit absolut unbedeutend ist (auch bei nicht veganer bzw. nicht vegetarischer Ernährung), wird der Cholesterinbedarf eines tierischen Körpers grundsätzlich infolge Eigenproduktion an Cholesterin gedeckt. Jede tierische Zelle ist in der Lage, Cholesterin zu produzieren. Das heißt, dass z.B. Statine, welche die Cholesterinproduktion in der Leber hemmen, völlig wirkungslos sind.

Ihr Cholesterinspiegel im Blut ist genetisch kodiert

Cholesterin ist in Wasser unlöslich, deswegen wird Cholesterin für den Transport im Blut an Eiweißkörper gebunden als sogenannte Lipide. Hierbei gibt es Lipide geringer als auch hoher Dichte, LDL und HDL. Die Konzentration an LDL und HDL im Blut ist absolut unabhängig von der Art und Weise Ihrer Ernährung und über Ihr gesamtes Leben lang konstant. Das im Blut transportierte HDL und LDL enstammt ausschließlich der Eigenproduktion an Cholesterin.

Der Vitamin B-Komplex

Niacin, Folsäure, B1, B2 usw. sind vorzugsweise in tierischen Produkten, also in Wurst und Fleisch zu finden. Es sei hier der Vollständigkeit halber erwähnt, weil ein Mangel an Fleisch eben auch einen Mangel an diesen Vitaminen bewirken könnte.


Anbieter: nmq​rstx-18­@yahoo.de, die Seite verwendet funktionsbedingt einen Session-Cookie und ist Bestandteil meines nach modernen Aspekten in Perl entwickelten Frameworks.