Eine moderne objektorientierte File-API in Perl5

Die Auffassung, dass Perl5 in Sachen Dateizugriff nichts Neues bietet sei hiermit widerlegt

Untenstehend eines meiner Perlmodule, welche die Vorzüge der Programmiersprache Perl Version 5 konsequent nutzen. Das Modul implementiert eine Schnittstelle zu lokalen Dateien und liefert zu einer bestimmten Datei, die dem Konstruktor übergeben wird, sämtliche Eigenschaften welche die Perl-Builtinfunktion stat() namentlich benennt. AUTOLOAD wird hier eingesetzt, was diese Eigenschaften zu einer Getter-Methode macht. D.h., daß z.B. $f->mtime ebendiese Eigenschaft liefert.

Ansonsten delegiert die Instanz Methoden der IO::File-Klasse wie truncate, seek und print und macht diese Methoden nach außen hin zugänglich für den Vollzugriff auf den Dateiinhalt.

Untenstehend die Rückgabe der stat()-Funktion welche dieses Modul namentlich unterstützt:

Not all fields are supported on all filesystem types. Here are
the meanings of the fields:

  0 dev      device number of filesystem
  1 ino      inode number
  2 mode     file mode  (type and permissions)
  3 nlink    number of (hard) links to the file
  4 uid      numeric user ID of file's owner
  5 gid      numeric group ID of file's owner
  6 rdev     the device identifier (special files only)
  7 size     total size of file, in bytes
  8 atime    last access time in seconds since the epoch
  9 mtime    last modify time in seconds since the epoch
 10 ctime    inode change time in seconds since the epoch (*)
 11 blksize  preferred block size for file system I/O
 12 blocks   actual number of blocks allocated

(The epoch was at 00:00 January 1, 1970 GMT.)

Das Modul File.pm untenstehend



Download


Datenschutzerklärung: Diese Seite dient rein privaten Zwecken. Auf den für diese Domäne installierten Seiten werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten erhoben. Das Loggen der Zugriffe mit Ihrer Remote Adresse erfolgt beim Provider soweit das technisch erforderlich ist. nmq​rstx-18­@yahoo.de