Die Entstehung des Lebens ist kein Zufall

Es ist möglich, daß die Entstehung menschlichen Lebens in einem viel kürzeren Zeitraum erfolgte als bisher angenommen

Heute Kurzseminar: Die Entstehung des Lebens ist kein Zufall. Genauso wie Wasserstoff und Sauerstoff zwangsläufig miteinander reagieren wobei Wasser entsteht, folgt auch die Entstehung komplexer organischer Verbindung den Grundgesetzen der Thermodynamik. Das heißt, daß die Aminosäuren langkettiger Moleküle (Enzyme, Proteine, Peptide) nicht zufällig zueinander finden, sondern daß diese Verbindungen sozusagen augenblicklich entstehen wenn die Bedingungen (Druck, Temperatur, Konzentration beteiligter Stoffe usw.) dafür gegeben sind. Aus dem Chemieunterricht wissen wir, daß diese Übergänge, also die Entstehung neuer Verbindungen mit dem Übergang von Energiezuständen einhergehen. So muß man beim Zerlegen von Wasser in Wasserstof und Sauerstoff Energie aufwenden, während bei der Reaktion der beiden Elemente Energie freigesetzt wird (Knallgasreaktion), es ergibt sich eine energieärmere Verbindung die aufgrunddessen chemisch stabil ist. Und genauso wie diese Naturgesetze in der anorganischen Chemie wirken, wirken sie auch in der organischen Chemie.

Bei den Enzymen des Lebens handelt es sich also um Verbindungen die unter den Bedingungen unseres Lebensraumes (Klima, Temperatur usw.) chemisch stabil sind. Aber nicht nur die Enzyme selbst sondern auch die dazugehörigen DNA-Sequenzen der Basen Adenin, Thymin (RNA: Uracil), Cytosin und Guanin sind chemisch stabil gekapselt, so daß eine Proteinsynthese reproduzierbar und kurzfristig vonstatten geht. Maßgeblich dazu bei tragen Anziehungskräfte (Wasserstoffbrücken) die zur Paarung von Adenin mit Thymin (Uracil) und Guanin mit Cytosin führen und somit liegt die DNA eines jeden Spezies in Form von Schleifen vor, den sogenannten Chromosomen die deswegen so heißen weil sie spezifische Farbreaktionen ergeben.

Es ist durchaus möglich, daß die Entstehung menschlichen Lebens aufgrund natürlicher Gesetzmäßigkeiten in einem viel kürzeren Zeitraum erfolgte als bisher angenommen, also nicht in Millionen von Jahren sondern vielleicht in ein paar Tausend Jahren. Auf jeden Fall können wir davon ausgehen, daß jede Art unserer Biosphäre, auch der Spezies Mensch auf unserem Planeten entstanden ist. Und daß die Naturgesetze die dazu führen auch auf anderen Planeten gelten.

Kommentare: Die Entstehung des Lebens ist kein Zufall

Rev.: 2023-06-03 13:43:57


Datenschutzerklärung: Diese Seite dient rein privaten Zwecken. Auf den für diese Domäne installierten Seiten werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten erhoben. Das Loggen der Zugriffe mit Ihrer Remote Adresse erfolgt beim Provider soweit das technisch erforderlich ist. s​os­@rolf­rost.de.