Über die Schnitzelsteuer für mehr Tierwohl

Was von der Schnitzelsteuer zu halten ist, Fleischpreise, Wurstpreise und Profite

Da stellt sich doch so eine Bauerntusse aus dem Bundestag auf die Hinterpfoten und fordert, daß wir für Fleisch und Wurst doch bitte mehr zahlen sollen auf daß es den armen Tieren in der Schlachttierhaltung besser geht. Da ist doch das Lügen schon wieder vorprogrammiert! Sehen Sie: Die Fleischproduzenten und deren Handlanger verkaufen ihre Produkte an der Börse und streichen damit Profite ein noch bevor denen ihre Wurst und Fleischwaren in die Supermärkte kommen. Das heißt, daß es denen scheißegal ist, was wir letztendlich für Wurst und Fleisch bezahlen! Sehen Sie, so einfach ist es, die Lügen der Minister zu widerlegen!

Ernährungswende, Fleischsteuer

Es wird uns Mal wieder untergeschoben, dass wir infolge unseres Fleischkonsums dir Umwelt zerstören. Wir sollen auch weniger Fleisch essen damit es den Tieren besser geht. Da wird uns in Fernsehen breit erklärt welche Umweltschäden durch die Fleischproduktion entstehen und natürlich daß wir daran schuld sind weil wir Fleisch essen.

Im Frühstücksfernsehen wird der Fleischkonsum regelrecht dramatisiert. Experten werden heranangezogen und erklären vor laufender Kamera im Detail wie viel Gramm CO₂ in infolge einer Produktion von wieviel Gramm Fleisch entstehen und so weiter. Von einer sogenannten Fleischwende ist die Rede und wir sollen weniger Fleisch essen um den Planeten Erde zu retten.


Datenschutzerklärung: Diese Seite dient rein privaten Zwecken. Auf den für diese Domäne installierten Seiten werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten erhoben. Das Loggen der Zugriffe mit Ihrer Remote Adresse erfolgt beim Provider soweit das technisch erforderlich ist. s​os­@rolf­rost.de