Die Mietpreisbremse und wem sie nützt

Warum die Mietpreisbremse undemokratisch und ungerecht ist [Perl]

Die sogenannte Mietpreisbremse nützt dem Vermieter und treibt die Mietpreise weiter nach oben weil sie sich an anderen Mieten orientiert und nicht an den Kosten. Somit entsteht eine Gewinnspanne, nämlich zwischen den tatsächlichen Kosten und den infolge Miete erzielten Einnahmen für den Vermieter. Gleichermaßen sinken die Kosten infolge Ausbeutung, Leiharbeit und Schwarzarbeit. Hier sorgt also der Staat dafür, daß diese Spanne immer größer wird und letztendlich als Profit in privaten Taschen landet.


Datenschutzerklärung: Diese Seite dient rein privaten Zwecken. Auf den für diese Domäne installierten Seiten werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten erhoben. Das Loggen der Zugriffe mit Ihrer Remote Adresse erfolgt beim Provider soweit das technisch erforderlich ist. nmq​rstx-18­@yahoo.de