EU reformiert das Urheberrecht Artikel 13

Uploadfilter für einen besseren Schutz des Urheberrechts

Geht es wirklich um das Urheberrecht? Natürlich nicht, denn da gibt es nichts zu reformieren.

Es geht, wie immer, um Profite

Um den Urheber geht es gar nicht. Schlimmer noch: Ein Urheber bekommt es gar nicht mit, wenn andere beim Schutz seiner ureigensten Rechte Profite machen! Abgesehen davon, daß ein Urheber nicht einmal mitbekommen muss wenn er seiner Urheberrechte beklaut wird, bleibt er in der Regel auch noch selbst auf den Kosten sitzen die er aufwenden muss zum Schutze seiner Rechte.

Wie ein Uploadfilter funktioniert

Ganz einfach: Uploadfilter prüfen eine Signatur. Natürlich kommt eine Solche nicht von alleine in irgendwelche Inhalte. Und natürlich muss eine Software auch erst entwickelt werden bevor sie profitbringend eingesetzt werden kann.

Und natürlich ist das alles schon fix und fertig und hat nur bis heute auf die Freigabe von Brüssel gewartet. Was soviel heißt, daß Uploadfilter nunmehr zur Pflicht gemacht werden.

Letztendlich geht es nur um die Vermarktung, also wie man mit Urheberrechten maximale Profite erzielt. Uploadfilter sind nur ein Teil dieser Durchführungsbestimmungen und ob diese Filter verlässlich sind ist völlig uninteressant.


Die rein persönlichen Zwecken dienende Seite verwendet funktionsbedingt einen Session-Cookie. Datenschutzerklärung: Auf den für diese Domäne installierten Seiten werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten erhoben. Das Loggen der Zugriffe mit Ihrer Remote Adresse erfolgt beim Provider soweit das technisch erforderlich ist. @: nmq​rstx-18­@yahoo.de