Saurer Regen stützt Nuklearhypothese der Tunguska Katastrophe 1908. Der Nachweis, dass 1908 im Tunguska-Gebiet saurer Regen gefallen ist, stützt wesentlich die Nuklearhypothese, denn der Niedergang von sauren Regen ist ein wichtiges Charakteristika einer atomaren Explosion und wird im Militärjargon als Fallout bezeichnet. Letztendlich ist es den Permafrost zu verdanken, dass dieser wichtige Parameter der Tunguska-Explosion sozusagen konserviert worden ist. Die Tunguska Explosion war von nuklearen Reaktionen begleitet, nunmehr eingefroren im Dauerfrostboden der sibirischen Taiga.