Freihandelsabkommen Zollunion und was es damit auf sich hat

Handelsverträge sind eine feine Sache in Sachen Multilateralität [Perl]

Unter kapitalistischen Bedingungen ist klar wessen Interessen diese sogenannten Freihandelsabkommen dienen: Dem Kapital natürlich. Gleichzeitig aber auch der Propaganda, denn es hört sich doch gut an, wenn Politiker in ferne Länder reisen um mit denen irgendwelche Freihandelsabkommen zu beschließen. In Wirklichkeit jedoch geht es da immer nur um private Interessen privater Unternehmer und wie man die Bodenschätze der bereisten Länder am besten ausbeuten kann. Einschließlich der dortigen Bevölkerung und deren Ländereien.

In der Regel werden die Regierungen der fernen Länder bestochen und dort ansässigen Unternehmern werden Kredite aufgezwungen die sie nie im Leben zurückbezahlen können. Menschen werden ihrer Heimat beraubt, vertrieben oder gleich erschossen. Ebenfalls ist es gängige Praxis, Menschen in fernen Ländern irgendwelche Versprechen zu geben wie z.b. die Lüge von einem besseren Leben in Europa mit den heute bekannten Folgen.

Und wenn dann schließlich europäische Unternehmen in fernen Ländern investieren ist das nichts weiter als Kapitalexport mit dem Ziel aufgrund der unterschiedlichen kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung ganze Völker ferner Länder profitbringend auszubeuten.


Datenschutzerklärung: Diese Seite dient rein privaten Zwecken. Auf den für diese Domäne installierten Seiten werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten erhoben. Das Loggen der Zugriffe mit Ihrer Remote Adresse erfolgt beim Provider soweit das technisch erforderlich ist. nmq​rstx-18­@yahoo.de