Demo Configuration Editor, Framework Next Generation

Testen Sie ein Backend zum Editieren und Speichern verschiedener Konfigurationen

Choice Config:
bic (BIC)
blz (Bankleitzahl, veraltet aber noch in Verwendung)
iban (IBAN)
ktoinh (Kontoinhaber, Vorname Name...)
ktonr (Kontonummer)
name (Name und Sitz des Kreditinstituts)
anschreiben_lieferschein (steht in Lieferschein PDF, incl. Bankverbindung)
bankverbindung_vorkasse (Kontoinhaber, Kto.Nr., IBAN, BIC usw. zur Zahlung Vorkasse)
default_imgsrc (Default-Image, wenn kein Bild für Artikel vorhanden, URL)
lieferant_addr_inline (steht einzeilig im Umschlagfenster über KundenAddr)
mwst_satz (Angabe in Prozent ohne Prozentzeichen)
paypal_email (Email-Adresse für Einzahlungen auf PayPal)
shipped_mailtext (Hinweis, dass die Ware unterwegs ist und Hinweis auf PDF im Anhang)
shop_name (Name des Online Shops)
versandkosten (Angabe in der Form 0.00 ohne Eurozeichen)
warenkorb_mailtext (Zur HTML-Mail alternativer Text mit Hinweisen auf den Warenkorb in HTML)

Für die sehr benutzerfreundliche Anwendung definiert eine INI-Datei die einzelnen Schlüssel-Werte-Paare für eine bestimmte Config, z.B. [bankverbindung]:

    [bankverbindung]
    ktoinh = Kontoinhaber, Vorname Name...
    name   = Name und Sitz des Kreditinstituts
    blz    = Bankleitzahl, veraltet aber noch in Verwendung
    ktonr  = Kontonummer
    bic    = BIC
    iban   = IBAN

Auf diese Art und Weise können beliebig viele Konfigurationen definiert werden, wobei die Beschreibung zu jedem Datenfeld (Schlüssel) sowohl für den Programmierer als auch für den Anwender sehr hilfreich ist.

Der Programmierer setzt ganz einfach untenstehende Methode (Funktion) ein, somit steht jeder beliebige Wert aus der Konfiguration sofort zur Verfügung.

    my $iban = $self->shopconfig('bankverbindung', 'iban');

Anwenderseitig ist sofort zu sehen, wenn an einer in den Browser geladenen Konfiguration Änderungen vorgenommen wurden. Nach dem Klick auf den Speicher-Button sind die Daten server- wie browserseitig wieder gleich. Selbstverständlich ´dürfen die für eine Konfiguration gemachten Angaben auch mehrzeilig sein.

Gespeichert werden die Configdaten wahlweise in MySQL (eine Tabelle) oder in einer Datei. Die Dateilösung hat den Vorteil einer einfachen Sicherung und Wiederherstellung. Die Anbindung der persistenten Daten erfolgt über einen austauschbaren Data Abstraction Layer.


Anbieter: nmq​rstx-18­@yahoo.de, die Seite verwendet funktionsbedingt einen Session-Cookie und ist Bestandteil meines nach modernen Aspekten in Perl entwickelten Frameworks.